Station Horizon

In der Miniserie ‘Station Horizon’ des westschweizer Fernsehens RTS ist Werner Biermeier als Deutschschweizer Trucker Willi Frösch zu sehen. Durch sein Techtelmechtel mit Suzy, der Frau von Charly, seinem besten Freund, bringt er diesen ziemlich durcheinander und auf die Palme.

Austrahlungstermine: srf2 Montag abends jeweils um 23.10 Uhr 29.02./07.03./14.03./21.03./28.03./04.04.

Romeo und Julia auf dem Dorfe – Seeburgtheater 2015

Die unmögliche Liebesgeschichte von Gottfried Keller wird im Sommer 2015 vom 9. Juli – 6. August von Astrid Keller auf der Freilichtbühne des See-Burgtheaters inszeniert. Werner Biermeier spielt darin den Bauern Manz der nach anfänglich unverbrüchlicher Freundschaft in unversöhnlicher Feindschaft mit seinem Nachbarn Marti lebt und an der endlosen Streiterei und dem Suff zugrunde geht, während sich die Kinder der beiden verlieben und gemeinsam ins Wasser entfliehen.

Vorstellungen diesntags bis samstags jeweils um 20.30 Uhr ausser bei Unwetter und Sturm.

www.see-burgtheater.ch

Laina Viva – Theaterspektakel in Zernez

Der Schweizer Nationalpark feiert diese Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird in Zernez das Theaterspektakel ‘Laina Viva’ aufgeführt. In dieser Freilichtproduktion mit Laien aus der Umgebung spielt Werner Biermeier vier Rollen vom Bär über den Parkmitbegründer Sarasin, den Nationalrat Leger bis zum Parkwächter Fadri. Die fröhlich-freche Inszenierung feiert am 11. Juli 2014 Premiere und wird jeweils donnerstags, freitags und samstags um 20.30 Uhr aufgeführt.

www.lainaviva.ch

Serienpilot – Wenckes Verbrecher

Am Samstag, 12. Oktober um 18.50 Uhr strahlt die ARD die Pilotfolge einer neuen ihrer
‘Heiter bis tödlich’ – Serien aus.
Zusammen mit Stefanie Höner als Wencke Müller und Oliver Bootz als Thomas Graf geht Werner Biermeier als Fritz Kaminski auf Gangsterjagd in Duisburg.
Als Produzent fungiert die Kölner filmpool fiction. Regie führte Matthias Tiefenbacher.
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.dwdl.de/nachrichten/42422/das_erste_testet_weiteren_heiter_bis_toedlichkrimi/

Die Dreigroschenoper – Berthold Brecht und Kurt Weill

Der Klassiker auf der Seeburgbühne! Leopold Huber inszeniert Brecht und Weills unsterbliches Werk in einer erfrischend frechen und aktualisierten Form. Werner Biermeier spielt den Gangster Matthias, Anführer von Mackie Messers Platte.
Die Premiere ist am 11. Juli 2013 um 20.30 Uhr. Dernière am 8. August. Gespielt wird bei jeder Witterung ausser Dauerregen und Sturm. Die Zuschauertribühne ist überdacht.
Aufführungen dienstags bis samstags jeweils um 20.30 Uhr ausser am 1. August.
Ticketreservationen direkt beim See-Burgtheater in Kreuzlingen mittels untenstehendem Link.

www.see-burgtheater.ch

Der Tee der drei alten Damen

Das Stück von Philipp Engelmann nach dem ersten Kriminalroman von Friedrich Glauser ist eine Uraufführung des Theater Ueberland. Werner Biermeier spielt die diametral entgegengesetzten Rollen des Genfer Staatsrats Martinet und des zwielichtigen russischen Agenten Konstantin Baranoff. In der Völkerbundstadt Genf macht eine Vergiftungsserie an englischen Staatsbürgern Schlagzeilen. Gleichzeitig tummeln sich hier die Agenten diverser Geheimdienste und jagen nach den verschwundenen Besitzurkunden indischer Ölvorkommen. Dazu treibt eine okkulte Sekte mit teedrinkenden alten Damen ihr Unwesen. Dazu kommt das Verwirrspiel der Identitäten der Schauspieler mit ihren verschiedenen Rollen.
Ein anspruchsvoller und spannender Krimiabend auf der Bühne!
Premiere ist am Samstag, 20. Oktober um 20 Uhr im Stadttheater Langenthal.
Danach geht das Stück auf Tournee.
Tourneedaten & Reservationen finden Sie auf www.theater-ueberland.ch

The Black Rider

Diese Adaption der Freischützsage ist ein Musical von Tom Waits, William S. Burroughs und Robert Wilson. In der Bearbeitung von Leopold Huber für das See-Burgtheater spielt Werner Biermeier den leicht vertrottelten Erbförster Kuno und den Herzog, der mit seinem unnachgiebigen Traditionsstarrsinn mal wieder schuld ist an der ganzen Misere, in die er die jungen Leute hineinreitet.
Die Premiere ist am Donnerstag, den 19. Juli 2012 um 20.30 Uhr.
Gespielt wird jeweils dienstags bis samstags jeweils 20.30 Uhr ausser am 1. , 10. und 11. August 2012.
Die Zuschauertribüne ist überdacht und gespielt wird bei jeder Witterung ausser bei Dauerregen und Sturm.
Weitere Informationen und Kartenreservation: www.see-burgtheater.ch